Gerhart-Hauptmann-Realschule

Ab der sechsten Klasse können die Schüler unserer Schule sich für Französisch als Wahlpflichtkurs entscheiden. Es wird mit vier Wochenstunden unterrichtet und bietet sprachbegabten Schülern die Möglichkeit eine zweite Fremdsprache zu erlernen. Wir arbeiten mit dem neuen Lehrwerk „Tous Ensemble“ vom Klett Verlag. Dies bietet uns die Möglichkeit, das Schulbuch auch digital zu verwenden.

Bis zum Ende der achten Klasse haben die Schüler jeweils zum Ende des Schuljahres die Möglichkeit die zweite Fremdsprache wieder aufzugeben. Wer jedoch erfolgreich dabeibleibt und auch in Klasse neun und zehn diese Herausforderung annimmt, hat bei einem anschließenden Wechsel zum Gymnasium die Anforderung einer zweiten Fremdsprache bereits erfüllt. Dies bedeutet, dass diese Schüler in der Oberstufe keine zweite Fremdsprache neu erlernen müssen. Ein Übergang zum Gymnasium während der Sekundarstufe 1 (Klasse 6 – 9) ist nur möglich, wenn an der Realschule Französisch erlernt wird.

Eine besondere Gelegenheit unseren Schülern die französische Sprache und Kultur ohne Leistungsdruck und Schulbuch näherzubringen ist das „France Mobil“. Hier vermittelt ein Franzose oder eine Französin spielerisch sprachliche und kulturelle Inhalte. Das „France Mobil“ kommt fast jedes Jahr zu uns. Es ist informativ, unterhaltsam und motivierend für alle Schüler die Französisch lernen.

Die oberen Jahrgänge gehen außerdem regelmäßig in einen original französischsprachigen Film des Veranstaltungsträgers „Cinéfête“. Auch dies ist bei den Schülern sehr beliebt.

Ein Highlight des Französischunterrichts ist die mögliche Teilnahme an einer Parisfahrt. Diese dreitägige Fahrt kann organisatorisch immer dann angeboten werden, wenn sich genügend Schüler dafür anmelden.

Partner


  • Politik zum Anfassen e.V.
  • Musikschule Hannover
  • Bundesagentur für Arbeit
  • HWK H CO 10
  • MENTOR - die Leselernhelfer
  • Pro Beruf
  • Schlütersche Verlagsgesellschaft
  • Stadtbibliothek